Mittwoch, 28. Dezember 2016

Mein treuer Freund



Kahl geworden ist er. So richtig toll sieht er auch nicht mehr aus. Kein Wunder, ich habe mich zu wenig um ihn gekümmert. Und er hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
Ein bisschen Zuwendung, wenn es mir gerade passte. Oder wenn ich sah, dass es ihm so schlecht ging, dass er sich verabschieden würde, wenn ich nicht etwas für ihn tue.
Aber er ist zäh, hält durch, bleibt da, egal ob ich ihn beachte oder nicht.
Dabei mag ich ihn wirklich gerne. Doch, wirklich! Ich habe ein schlechtes Gewissen, obwohl das überflüssig ist. Ich hatte lange Zeit gerade genug Kraft für mich, da war einfach keine Kraft mehr für ihn übrig.
Jetzt geht es ihm besser, ich habe mich endlich um ihn gekümmert. Ich habe alles vertrocknete und verwelkte abgeschnitten und einige Wurzeln herausgezogen, die nicht tief genug in der Erde steckten. Ich habe ihn herausgeholt aus dem zu kleinen Topf, ihm gute neue Erde und mehr Platz zum Wurzeln gegeben. Er hat wieder Luft zum Atmen und dankt es mir mit neuen Trieben.

Mein treuer Freund, der Farn.


Freitag, 2. Dezember 2016

Sich beschweren

Sich beschweren
welch merkwürdiges Wort

Eigentlich will man ja
Ärger loswerden

Und sich erleichtern.